Traktorenfreunde Seligenstadt
Traktorenfreunde Seligenstadt

Die Traktorenfreunde stellen sich vor

 

Als auf Initiative von Fritz Böres (Ehrenvorstandsmitglied) und Günter Simon (1.Vorsitzender von 1992-1999)der Verein am 29.November 1992 gegründet wurde, war man sich bewusst, dass im eigenen Umfeld nur noch sehr wenige historische Landmaschinen und Geräte vorhanden sind.

Die fortschreitende Industrialisierung des Kreises Offenbach, in dessen Ostteil Seligenstadt am Main liegt, führte zu einem erheblichen Rückgang der Landwirtschaft und zur Aufgabe vieler Nebenerwerbsbetriebe. Hierdurch wurden besonders in den ersten Nachkriegsjahrzehnten viele Maschinen und Geräte in das Ausland abgegeben oder verschrottet.

Der Mangel an Wissen um die schon in Vergessenheit geratenen Methoden der Ackerbearbeitung und der damals benutzten Geräte weckte großes Interesse an unserer Vereinsarbeit. Dies führte zu einem unerwarteten Auftrieb, der sich besonders in der Mitgliederentwicklung (Stand April 2001: 105) und im Fahrzeug- und Gerätebestand wiederspiegelt. Heute befinden sich etwa 100 Traktoren, über 50 landwirtschaftliche Maschinen und Fahrzeuge sowie zahlreiche Geräte im Besitz der Mitglieder und des Vereins: etwa ein Drittel davon stammen aus der Kriegs- oder Vorkriegszeit. Darüber hinaus gehören auch alte Fahrzeugpapiere, technische Unterlagen, Betriebsanleitungen usw. zur Sammlung.

Durch die Besuche von Ausstellungen und Museen sowie die Kontaktpflege zu gleichgesinnten Vereinen und Verbänden wird der Vereinszweck verwirklicht.

 

 

Vereinsheim

Gerätehalle 

in

63500 Seligenstadt

OT-Froschhausen

Flutgrabenweg

 

Keine Postanschrift!

Letzte Aktualisierung

    7. Dez. / 19 h    

Was ist neu:

.......

Besucher:

Besucherz�hler Mit Php
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Traktorenfreunde Seligenstadt